Österreich-Kärnten 1918-1938-2018

Das Jahr 2018 ist ein besonderes Jahr für die Republik Österreich und das Land Kärnten. Vor 100 Jahren ist im November 1918 die Republik Österreich gegründet worden. Vor 70 Jahren ist dann im März 1938 die Republik Österreich in der Gestalt des austrofaschistische Ständestaats an das nationalsozialistische Deutsche Reich angeschlossen worden. Daher ist das Jahr 2018 ein besonderes Gedenk- und Erinnerungsjahr, das dazu geeignet ist, sich mit der Geschichte Österreichs und Kärntens auseinanderzusetzen. Insbesondere trifft dies für Schulen zu, die eigene Geschichte kennenzulernen und sich mit der eigenen Geschichte auseinanderzusetzen. Zu diesem Zweck wird vom Verein GEMMA als federführende Organisation in Zusammenarbeit mit dem Landeschulrat für Kärnten (Kontaktpartner zu den Schulen) das Schule-Theater-Projekt “Österreich-Kärnten 1918-1938-2018” organisatorisch umgesetzt. Mit diesem Schule-Theater-Projekt “Österreich-Kärnten 1918-1938-2018” werden Schulen, Direktionen, Lehrkräfte, Schülerinnen und Schüler für die Geschichte Österreichs und Kärntens sensibilisiert. Ziel dieses Projektes, in 10 Projekten in den 10 Bezirken des Landes Kärnten in 20 Schul- und Bildungseinrichtungen unter professioneller Anleitung von 10 Kultureinrichtungen sich aus heutiger Sicht mit speziellen Themen der Geschichte Österreichs bzw. Kärntens auseinanderzusetzen, die das Gründungsjahr der Republik 1918 bzw. die Zugehörigkeit Kärntens zur Republik Österreich seit 1918 sowie das Jahr 1938, den Anschluß des austrofaschistischen Ständestaats an das nationalsozialistische Deutsche Reich, künstlerisch und historisch reflektieren. Die Schülerinnen und Schüler sollen bei der Umsetzung dieser Projekte spielerisch lernen, Themen der Geschichte selbst zu erforschen, somit die eigene Geschichte, Kunst und Kultur kennenzulernen und dann in Folge auch künstlerisch theatralisch umzusetzen. Zur Einreichung können Projekte zum Thema “Österreich-Kärnten 1918-1938-2018” vorgelegt werden, die in einer der beiden Landessprachen oder in beiden Landessprachen durchgeführt werden. Es sind auch Projekte zu fördern, die die Inklusion von SchülerInnen und KünstlerInnen mit speziellen Bedürfnissen fördern (z.B. Blinde, Gehörlose, Taubblinde, Rollstuhlfahrer u.a.). Das Ziel dieses Schule-Theater-Projektes “Österreich-Kärnten 1918-1938-2018” die Sensibilisierung für die eigene Geschichte, Kunst und Kultur durch Theater zu erreichen. Deshalb sollen in der Umsetzung alle Formen miteinbezogen werden, die in der darstellenden Kunst Platz finden wie beispielsweise Schauspiel, Drama, Musik, Tanz, bildende Kunst und visuellen Medien.

Allgemeine Informationen:

Informationsblatt –> hier downloaden
Projektbeschreibung –> hier downloaden
Zukunftsfond Richtlinien zur Projektabrechnung –> hier downloaden
Land Kärnten Richtlinien zur Projektabrechnung –> hier downloaden

Bewerbungsunterlagen:

Bewerbungsformular –> hier downloaden
Anlage 1: Bewerbung –> hier downloaden
Anlage 2: Kurzbeschreibung –> hier downloaden
Urheberrechtserklärung –> hier downloaden
Einverständniserklärung –> hier downloaden

Logos:

GEMMA PNG: –> hier downloaden
GEMMA JPG: –> hier downloaden
Landesschulrat Kärnten PDF: –> hier downloaden
Landesschulrat Kärnten JPG: –> hier downloaden
Land Kärnten PNG: –> hier downloaden
Land Kärnten JPG: –> hier downloaden
Zukunftfond PDF: –> hier downloaden
Zukunftfond JPG: –> hier downloaden

Broschüre:

Österreich-Kärnten: 1918-1938-2018

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.